Hilfsnavigation

Volltextsuche


Ihr Kontakt zu uns
Abteilung Kultur

Frau Laura Trummer
Europaplatz 3
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 373-803
Fax.: 06074 44 868

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
 


Warum nahm Jesus Leid und Tod auf sich?

LOGO-Zeugen_Jehovas
LOGO-Zeugen_Jehovas
Jehovas Zeugen
Datum:
22.04.2018

Uhrzeit:
17:30 Uhr bis 18:10 Uhr

Ort:
Königreichssaal

Veranstalter:
Jehovas Zeugen

Die Bibel zeigt, dass der Mensch Jesus vital, männlich und freudig. Der Jesus über den die Bibel schreibt, ist offensichtlich ganz anders, als er in der Kunst und auch in den Kirchen dargestellt wird. Leider wird noch nicht einmal ehrlich dargelegt, warum Jesus dieses furchtbare Leid und diesen elenden Tod auf sich nahm und was das Ergebnis davon ist, tatsächlich zum Nutzen der ganzen Menschheit.

Jesus selbst wusste, wer er war und woher er kam. Er sprach offen über sein vormenschliches, himmlisches Dasein. Er ist tatsächlich der erstgeschaffene Sohn Gottes. Jesus wurde dann als vollkommener, sündenloser Mensch geboren. Er war zweifelsfrei der verheißene Messias, der lange zuvor vorhergesagte Retter der Menschenwelt.

Jesus starb nicht, weil er etwas verkehrt gemacht hatte, sondern weil er die Wahrheit predigte und Jehova Gott verherrlichte. Die Heiligung des Namens Gottes – Jehova – war für ihn das Wichtigste in seinem Leben. Durch seine Treue zu Gott lieferte er den überzeugendsten Beweis der Rechtmäßigkeit der universellen Souveränität Jehovas.

Jesus zeigte in seiner kurzen Dienstzeit, dass er die Menschen liebte, indem er sie über das Königreich Gottes belehrte und ihre Krankheiten heilte. Der größte Beweis seiner Liebe zu Menschen war, dass er sein Leben freiwillig als Lösegeld für sie gab.

Wenn wir dieses Lösegeld annehmen und den Lehren Jesu aktiv gehorchen, brauchen wir den Zorn Gottes nicht mehr zu fürchten, sondern sind in seiner Gunst. 

Die Bibel vermittelt ein genaues Bild von Jesus und beschreibt ihn als jemand "voll unverdienter Güte und Wahrheit". Sie zeigt ganz klar, dass Jesus auferstanden ist und der "Hauptvermittler des Lebens" geworden ist. Er ist der "[eine (einzige)] Mittler zwischen Gott und Menschen". Wahre Christen lassen sich von der vorherrschenden Einstellung in der Welt nicht anstecken, sondern ahmen Jesus nach und lieben einander.


Kosten:
Keine Sammlung!


Veranstaltungsort:

Königreichssaal
Theodor-Heuss-Ring 28
63128 Dietzenbach



Veranstalter:

Jehovas Zeugen
Königreichssaal
Telefon:
06074 44203