Hilfsnavigation

Volltextsuche


Ihr Kontakt zu uns
Stabsstelle Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Fachbereich 19
Europaplatz 1
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 / 373-360
Fax.: 06074 / 373 9 260

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
RSS-Feed abonnieren
RSS-Feeds der Kreisstadt Dietzenbach
RSS-Feeds der Kreisstadt Dietzenbach abonnieren und immer gut informiert sein

Wenn Sie keine Mitteilungen mehr verpassen möchten, nutzen Sie unseren RSS-Feed

Mehr Informationen und weitere RSS-Feeds finden Sie hier


Kreisstadt Dietzenbach in Facebook
Die Kreisstadt Dietzenbach informiert Sie auch in Facebook - Schauen Sie doch mal vorbei!
Facebook und mehr 
 

Pressemitteilungen






Kostenlos: öffentliches WLAN

Kreisstadt Dietzenbach bietet kostenloses WLAN in der Innenstadt

Start des öffentlichen WLANs
v.l.n.r. Thomas Paliocha (Regionaldirektor Dietzenbach der Volksbank Dreieich), Jens Prößer (Vorstandsmitglied der Volksbank Dreieich), Andreas Mattiza (CEO MySpot Marketing GmbH), Bürgermeister Jürgen Rogg, Erster Stadtrat Dr. Dieter Lang und Michael Krtsch (Leiter der Wirtschaftsförderung)
Start des öffentlichen WLANs

Ab sofort genießen die Besucher der Altstadt in Dietzenbach ein besonderes Serviceangebot der Wirtschaftsförderung Dietzenbach(Business.Partner.Dietzenbach). Unkompliziert, komfortabel, sicher und schnell ist der Zugang zum Internet über Smartphone oder Tablet im gesamten Bereich „Am Stadtbrunnen“ möglich.

Dank der Unterstützung der Volksbank Dreieich, der Initiative der Wirtschaftsförderung und Fördermitteln aus dem kommunalen Investitionsprogramm (KIP) konnte dieses zukunftsweisende Projekt für Dietzenbach realisiert werden.

Vorbildfunktion im Kreis Offenbach

Login Free WLAN
Login Free WLAN
Login Free WLAN

Nach einer repräsentativen Befragung Ende 2016, im Auftrag des Digitalverbands Bitkom, wünschen sich rund die Hälfte der Internetnutzer ab 14 Jahre (48 Prozent), öffentliche WLAN-Hotspots beim stationären Shoppen in der Innenstadt.(Grundlage der Angaben ist eine repräsentative Befragung, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom durchgeführt hat. Dabei wurden 1.158 Internetnutzer ab 14 Jahre befragt)

Bürgermeister Jürgen Rogg und Thomas Paliocha, Regionaldirektor Dietzenbach der Volksbank Dreieich, möchten mit diesem Engagement im Bereich der Digitalisierung auf die veränderten Bedürfnisse der Kunden reagieren und auch weiterhin, mittels exzellenten Service und technischer Innovation als Vorbild im Kreis Offenbach gelten.

Jens Prößer, Vorstandsmitglied der Volksbank Dreieich, sieht das gemeinsame Projekt als einen sehr attraktiven Baustein, um noch näher an den Kundenwünschen zu sein und somit als Genossenschaftsbank auch in besonderer Weise im regionalen Wirtschaftsleben verwurzelt zu sein.

„Als junge, dynamische und innovative Stadt ist es für uns nahezu selbstverständlich, dass wir uns nicht nur den Herausforderungen der Digitalisierung stellen, sondern zusammen mit unseren Partnern, immer auf der Suche nach modernen Lösungen sind, die den Komfort und Service in unserer Stadt für unsere Einwohner, Besucher und Kunden steigern, so Jürgen Rogg.

Unser Service-Partner, MySpot Marketing GmbH aus Paderborn“ setzt nicht nur auf Qualität und Modernität, sondern auch auf Sicherheit. Der Service-Anbieter nutzt dafür eine extrem sicheres „Whitelist“ Verfahren zur Freigabe von Internetverbindungen. Diese Technik ermöglicht es, dass nur rechtlich unbedenkliche IP-Adressen aufgerufen werden können und so dem Thema „Störerhaftung“ auf technisch-innovative Weise Sorge getragen wird.

Wir wollen mit diesem Serviceangebot nicht nur den kostenlosen Zugang zum Internet herstellen, sondern im nächsten Schritt weitere Partner in unserer Stadt finden, die von den Möglichkeiten des Cross-Marketing profitieren wollen.

Nächster Schritt: der Europaplatz

Europaplatz
Europaplatz
Europaplatz

Die nächsten Schritte werden die Installation eines weiteren „HotSpot“ am Europaplatz sein und die Akquise weiterer Teilnehmer, um somit den Kunden, Besuchern und Einwohner neben dem persönlichen (Er)leben der Kreisstadt Dietzenbach auch die digitale (Erlebnis)welt Dietzenbachs zugänglich zu machen.

Nach weiteren Erkenntnissen aus der Untersuchung des Branchenverbandes Bitkom, ist das WLAN in den Innenstädten für die Kundschaft mittlerweile eine wichtige Ergänzung zum (analogen) Einkaufserlebnis geworden. Mit der eigenen Internetpräsenz auf der HotSpot Startseite können Händler auch intelligent weitere Services verknüpfen.

Thomas Paliocha freut sich, als erster Partner bei diesem innovativen Projekt dabei zu sein und damit einen wertvollen Beitrag zur modernen, digitalen Standortentwicklung zu leisten.


http://www.facebook.com/pages/Stadtportal-Dietzenbach/183323078473124?ref=hl
Seitenanfang Seite drucken