Hilfsnavigation

Volltextsuche


Wappen der Kreisstadt Dietzenbach
Ihr Kontakt zu uns
Stadtverwaltung

Kreisstadt Dietzenbach
Europaplatz 1
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 373-0
Fax.: 06074 373 206

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
Ihr Weg zu uns

Kreisstadt Dietzenbach in Facebook
Die Kreisstadt Dietzenbach informiert Sie auch in Facebook - Schauen Sie doch mal vorbei!
Facebook und mehr 
SEPA-Verfahren

SEPA-Verfahren
SEPA bei der Stadtverwaltung
Fragen & Antworten hier 
Wir sind für Sie da!

Stadtverwaltung Dietzenbach
Stadtverwaltung Dietzenbach
Stadtverwaltung Dietzenbach
Die Stadtverwaltung Dietzenbach steht Ihnen als kompetenter Dienstleister gerne für Ihre Anliegen zur Verfügung. mehr 
Schnelle Hilfe

115 - Die Behördennummer
115 - Die einheitliche Behördenrufnummer für Ihre Fragen
Für Ihre Fragen
Wir helfen Ihnen hier 
Was erledige ich wo?

Verwaltungsarbeit mit Büromaterial
Büromaterial ist für die Arbeit in der Verwaltung unerlässlich.
Verwaltungsarbeit
Sie suchen für eine bestimmte Leistung den richtigen Ansprechpartner? Dann nutzen Sie doch bitte unser Informationsystem. mehr 
 
Unser Wetter

"Wir sind Dietzenbach - vielfältig, weltoffen & hier zu Hause"

Projekte im Rahmen von „Demokratie leben!“

Video
Video "Wir sind Dietzenbach"
Video "Wir sind Dietzenbach"

Im Jahr 2017 wurden erneut im Förderprogramm „Demokratie Leben!“ vielfältige Projekte gefördert, die die ganze Bandbreite des gesellschaftlichen Themenspektrums sowie der unterschiedlichen Kanäle, wie Menschen erreicht werden, abdecken. Hier einige Beispiele:

Video-Clip: „Wir sind Dietzenbach-vielfältig, weltoffen und hier zu Hause!“

Demokratie leben!
Sabine Ehret (ehemalige Mitarbeiterin der Koordinierungsstelle Demokratie leben!), Michael Becker (ihr Nachfolger und aktueller Koordinator für das Förderprogramm Demokratie leben!), Gertrud Röhner (Vorsitzende des Vereins Zusammenleben der Kulturen), Erster Stadtrat Dr. Dieter Lang und Sonja Hoffmann (Leiterin der Stabsstelle Integration)
Demokratie leben!

Bereits seit Anfang des Jahres zieren Plakate und Banner mit dem Slogan „Wir sind Dietzenbach-vielfältig, weltoffen und hier zu Hause!“ an verschiedenen Stellen in Dietzenbach die Kreisstadt. Initiiert vom Verein Zusammenleben der Kulturen e.V. zeigt diese Aktion, dass es viele Einwohnerinnen und Einwohner in Dietzenbach gibt, für die Dietzenbach gerade durch die kulturelle Vielfalt lebenswert wird.

„Mit einer Plakat- und Kartenaktion wollen wir darauf aufmerksam machen, dass Dietzenbach eine vielfältige und weltoffene Stadt ist. Auf den Plakaten und anderen Werbeträgern sind Fotos von Menschen zu sehen sein, die sich mit Dietzenbach verbunden fühlen, gerade weil diese Stadt so vielfältig und weltoffen ist“ betont Getrud Röhner, Vorsitzende des Vereins.

Doch damit nicht genug. Nun wurde, aufbauend auf der Idee des Plakates in Zusammenarbeit mit dem Integrationsbüro ein weiterer Projektbaustein dieser Aktion fertiggestellt. In einem etwa einminütigen Video wird die Botschaft „Wir sind Dietzenbach!“ nun auch medial vermittelt. „Die hier mitwirkenden Menschen sind sowohl bekannte Gesichter aus dem öffentlichen Leben als auch "normale" Einwohner, die kein besonderes Amt innehaben, aber mit ihren vielfältigen Lebenserfahrungen ein wichtiger Teil dieser Stadt sind“ betont Erster Stadtrat Dr. Dieter Lang bei der Pressekonferenz zur Premiere des Videoclips.

Weitere Projekte in der Übersicht

Dank des Förderprojektes „Demokratie leben!“ konnten theaterpädagogische Workshops für Jugendliche sowie auch Fortbildungen für Ehrenamtliche im Vereinssport realisiert werden. Auch die gemeinsame Gestaltung von Flüchtlingsunterkünften (Wir berichteten bereits u.a. über den Mutter-Kind-Raum im Haus der Integration) wurde gefördert. Am ersten Novemberwochenende gab es zudem das Fest „Angekommen!“, welches ehrenamtlich Engagierte und Flüchtlinge zusammen zusammenbringt. Das „Cafe Füreinander“ in der AWO, Wilhelm-Leuschner-Straße 33 oder die „Demokratiebotschafter“, ein Angebot speziell an jüngere Männer, sind weitere Projekte. Darüber hinaus:

Kurzfilm: „Gleichstrom“

Mit Jugendlichen, genauer gesagt mit der Theatergruppe der Heinrich-Mann-Schule, wurde im Rahmen von „Demokratie leben!“ das Projekt „Gleichstrom“ realisiert. Aufbauend auf einer gemeinsam von Schülern entwickelten Idee und unter der Leitung der Theater-Lehrerin Bettina Steingass wurde ein Kurzfilm gedreht. Dieser besticht durch sehenswerte schauspielerische Leistungen, hochwertigen Kameraeinstellungen, einem professionellen Schnitt und vor allem der Aktualität und Authentizität des Inhalts. So werden die Themen Homophobie, Essstörung & Rassismus in der Schule in den Mittelpunkt stellt. Geschickt werden im Plot Fragen nach Gruppendruck und Mobbing einbezogen. Das Video wird auch im Rahmen des 29. Hessischen JugendMedienFestivals – visionale 17 – gezeigt und hat die Chance, einen der beliebten Frankfurter Filmpreise zu gewinnen. Die Konkurrenz ist groß. Das passende Sonderthema der visionale in diesem Jahr ist „MeinungsFREIHEIT“.

Die Dietzenbach-Premiere des etwa 15-minütigen „Kurzfilmes“ soll im neu eröffneten Main Kino D erfolgen. Details werden noch bekannt gegeben.

Girlstreff für 10 bis 17-jährige Mädchen

Aktuell wird das Haus der Integration durch Projekte der Partnerschaft für Demokratie mit Leben gefüllt. Immer Freitagsnachmittags findet ein Girls-Treff statt. Alle Mädchen von 10-17 Jahren sind dort herzlich eingeladen. Gemeinsam mit drei erfahrenen Integrationslotsinnen können sie dort nicht nur ihre Freizeit kreativ gestalten.

Im Mittelpunkt stehen vor allem das Empowerment als selbstbewusste junge Frauen, das aktive Kennenlernen des städtischen Lebensumfelds und die gemeinsame Zukunftsplanung. Die Mädchen lernen ihre Rechte kennen und sprechen über politische Teilhabemöglichkeiten. Das Projekt richtet sich besonders an Mädchen, die sonst wenige Möglichkeiten der Teilhabe am sozialen, kulturellen und politischen Leben der Kreisstadt haben.

Projektideen willkommen!

Am 07. November hat der Begleitausschuss über die Strategie für das nächste Jahr beraten. Viele bewährte Ansätze sollen demnach wieder aufgegriffen werden, so etwa die Kooperation mit dem Haus der Integration. Der Fokus auf die Auseinandersetzung mit (Alltags-)Rassismus soll weiter geschärft werden.

Aufbauend auf der erfolgreichen „Demokratiekonferenz“ in diesem Jahr sind etwa Fortbildungen zum Thema Antiziganismus angedacht, aber auch andere Diskriminierungsformen sollen verstärkt in den Blick genommen werden. Besonders im Mittelpunkt steht die Jugendbeteiligung. Zukünftig soll ein eigenständiges Jugendforum in diesem Bereich über die Verwendung der Fördergelder entscheiden und selbst Projektideen entwickeln.

Alle interessierten Dietzenbacher*innen – von der Jugendlichen bis zur aktiven Rentnerin – sind herzlich eingeladen, Ihre Projektideen einzubringen. Sie können sich jederzeit und unbürokratisch an den Koordinator Michael Becker wenden: michael.becker@dietzenbach.de


http://www.facebook.com/pages/Stadtportal-Dietzenbach/183323078473124?ref=hl
Seitenanfang Seite drucken