Hilfsnavigation

Volltextsuche


Wappen der Kreisstadt Dietzenbach
Ihr Kontakt zu uns
Stadtverwaltung

Kreisstadt Dietzenbach
Europaplatz 1
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 373-0
Fax.: 06074 373 206

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
Ihr Weg zu uns

Kreisstadt Dietzenbach in Facebook
Die Kreisstadt Dietzenbach informiert Sie auch in Facebook - Schauen Sie doch mal vorbei!
Facebook und mehr 
SEPA-Verfahren

SEPA-Verfahren
SEPA bei der Stadtverwaltung
Fragen & Antworten hier 
Bundestagswahl 2017

Briefwahl
Briefwahl
Briefwahl beantragen
Beantragen Sie Ihre Unterlagen zur Briefwahl direkt im Internet. Mehr Informationen finden Sie hier 
Wir sind für Sie da!

Stadtverwaltung Dietzenbach
Stadtverwaltung Dietzenbach
Stadtverwaltung Dietzenbach
Die Stadtverwaltung Dietzenbach steht Ihnen als kompetenter Dienstleister gerne für Ihre Anliegen zur Verfügung. mehr 
Schnelle Hilfe

115 - Die Behördennummer
115 - Die einheitliche Behördenrufnummer für Ihre Fragen
Für Ihre Fragen
Wir helfen Ihnen hier 
Was erledige ich wo?

Verwaltungsarbeit mit Büromaterial
Büromaterial ist für die Arbeit in der Verwaltung unerlässlich.
Verwaltungsarbeit
Sie suchen für eine bestimmte Leistung den richtigen Ansprechpartner? Dann nutzen Sie doch bitte unser Informationsystem. mehr 
 
Unser Wetter

Telekom-Netzausbau: Dietzenbach ist dabei

Ab Ende 2017: kreisweite Bandbreiten bis zu 100MBit/s möglich

Internet Netz Breitband Kabel
Internet Netz Breitband Kabel
Netzausbau

Nachdem bereits Ende 2016 die Deutsche Telekom eine Absichtserklärung zum kreisweiten Ausbau Ihres Breitbandnetzes, basierend auf der Vectoring Technologie, im Kreishaus unterzeichnet hat, erfolgt nun die erste Information zum geplanten Ausbau in Dietzenbach. Das Ziel dieses Ausbauvorhabens ist es, künftig Bandbreiten im Download von bis zu 100 Mbit/s und im Upload bis zu 40 Mbit/s anzubieten.

Bahn frei für neuste Technik für rund 13.000 Anschlüsse

Business Partner Dietzenbach
www.business-partner-dietzenbach.de
Ihre Wirtschaftsexperten

Die Telekom treibt den Breitbandausbau mit großen Schritten voran, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. In Dietzenbach wird es rund 20 Kilometer Glasfaser verlegen und 36 neue Multifunktionsgehäuse aufstellen und mit modernster Technik ausstatten. Auf ungefähr fünf Kilometer Länge ist hierfür Tiefbau erforderlich. Dadurch werden rund 13.000 Haushalte und Unternehmensstandorte bis Ende 2017 mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s versorgt. Das neue Netz werde so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sei. Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud wird bequemer, so das Unternehmen.

"Der digitalen Anforderungen gerecht werden"

Jürgen Rogg
Jürgen Rogg
Jürgen Rogg

 „Die Deutsche Telekom wertet mit der geplanten Investition nicht nur unsere Stadt, sondern jedes einzelne Grundstück im Ausbaugebiet auf und hebt damit auch Dietzenbach als attraktiven Gewerbestandort hervor. Ein schneller Internet-Anschluss gehört heute zu den wichtigsten Forderungen, die von Bürgerinnen und Bürgern und besonders von mittelständischen Unternehmen an die Politik gestellt werden. Mit dem Breitbandausbau der Telekom entstehen in Dietzenbach die heute notwendigen infrastrukturellen Rahmenbedingung, um den digitalen Anforderungen in der Zukunft gerecht werden zu können“, erläutert Bürgermeister Jürgen Rogg.

„Wir wissen, wie wichtig ein leistungsfähiger Internet-Anschluss ist, deshalb treibt die Deutsche Telekom seit Jahren den Breitband-Ausbau nach Kräften voran", sagt Jutta Hegwein, Regionalmanagerin des Infrastrukturvertriebs der Telekom Deutschland. „Auf dem neuen Netz können wir den Kunden alles aus einer Hand bieten: Telefonie, Internet und Fernsehen. Und für Unternehmen eröffnen sich neue Möglichkeiten, da wir die Glasfaser bis in die Straßen der Stadtteile und Gewerbegebiete verlegen."

Mit dem Start des Breitbandausbaus in Dietzenbach gehen die Bemühungen der Stadt um schnelle Internetanschlüsse einem guten Ende entgegen. Möglich wurde dies durch den Zusammenschluss der Kommunen im Kreis. „Eine einzelne Kommune hätte dies nicht erreichen können", so Bürgermeister Jürgen Rogg. „Der eigenfinanzierte Netzausbau durch die Telekom bedeutet zudem, dass Dietzenbach nicht annähernd die Finanzmittel in die Hand nehmen muss, die ursprünglich geplant waren. Der Stadt entstehen für die Ertüchtigung der Breitbandinfrastruktur lediglich die anteiligen Kosten des vom Kreis initiierten Vergabeverfahrens in niedriger fünfstelliger Höhe.

So kommt das schnelle Netz ins Haus

Wichtige Information
Wichtige Information
Wichtige Information

Auf der Strecke zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Verteiler wird das Kupfer- durch Glasfaserkabel ersetzt. Das sorgt für erheblich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten. Die Verteiler werden zu Multifunktionsgehäusen (MFG) umgebaut. Die großen grauen Kästen am Straßenrand werden zu Mini-Vermittlungsstellen. Im MFG wird das Lichtsignal von der Glasfaser in ein elektrisches Signal umgewandelt und von dort über das bestehende Kupferkabel zum Anschluss des Kunden übertragen. Um die Kupferleitung schnell zu machen, kommt Vectoring zum Einsatz. Diese Technik beseitigt elektromagnetische Störungen. Dadurch werden beim Hoch- und Herunterladen höhere Bandbreiten erreicht.

Die Bürgerinnen und Bürger von Dietzenbach werden bis zum Abschluss des Ausbaus kontinuierlich über den Fortschritt informiert. Neben regelmäßigen Medieninformationen sind auch Bürgerveranstaltungen in Dietzenbach vorgesehen, um Informationen aus erster Hand zu garantieren.

Wer mehr über Verfügbarkeit, Geschwindigkeiten und Tarife der Telekom erfahren will, kann sich unter www.telekom.de/schneller informieren. Das Ausbaugebiet ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht auf der Karte abgebildet. Es besteht aber die Möglichkeit sich als Kunde einzutragen und eine frühzeitige Info zu erhalten, wenn der Ausbau abgeschlossen ist.

Ihr Klick zur Ausbildungsmesse

 Ihr Klick zum Tag der offenen Tür

Seitenanfang Seite drucken