Hilfsnavigation

Volltextsuche


Other languages
English    Chinese language
Wappen der Kreisstadt Dietzenbach
Ihr Kontakt zu uns
Stadtverwaltung

Kreisstadt Dietzenbach
Europaplatz 1
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 373-0
Fax.: 06074 373 206

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
Ihr Weg zu uns

Kreisstadt Dietzenbach in Facebook
Die Kreisstadt Dietzenbach informiert Sie auch in Facebook - Schauen Sie doch mal vorbei!
Facebook und mehr 
Immobilienservice

Immobilienbörse
Kostenfreier Immobilienservice der Kreisstadt Dietzenbach
Kostenfreier Immobilienservice
Immobilien in Dietzenbach suchen und finden. Unseren neuen Service finden Sie hier 
Service & Kompetenz

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf !
Wir nehmen uns Zeit für ein persönliches Gespräch mit Ihnen.
Wir nehmen uns Zeit für Sie
Wirtschaftsförderung in Dietzenbach: Service und Kompetenz sind unsere Stärken. Informieren Sie sich hier, was wir für Sie tun können. mehr 
Führungszeugnis

Führungszeugnis
Führungszeugnis
Führungszeugnis

Beim Bundesamt für Justiz können Sie Ihr Führungszeugnis auch online beantragen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem  Flyer zum Onlineportal des Budesamtes für Justiz [PDF: 855 kB]  
Schnelle Hilfe

115 - Die Behördennummer
115 - Die einheitliche Behördenrufnummer für Ihre Fragen
Für Ihre Fragen
Wir helfen Ihnen hier 
Stadtführer

Stadtführer Dietzenbach
Auf einen Blick: Dienstleistungen, Büros, Geschäfte, Restaurants, Märkte und Feste in Dietzenbach.
Dietzenbach erleben
Machen Sie sich ein Bild über die Vielseitigkeit und Leistungsfähigkeit des Einzelhandels, der Diensleistungsbranche und der Gastronomie in Dietzenbach. mehr 
 
Unser Wetter
zur Webcam

Richtfest der Seniorenresidenz am Steinberg-Kreisel 

Fertigstellung 2019 geplant

Richtspruch Seniorenresidenz
Richtspruch Seniorenresidenz
Richtspruch Seniorenresidenz

Am Dienstag, den 19. Juni, wurde der Baufortschritt der Seniorenresidenz standesgemäß mit einem Richtfest und Richtspruch gefeiert. Der Technische Leiter, Holger Johannesmann von der Aureus Holding GmbH - ein Unternehmen der Lindhorst Gruppe – begrüßte die Anwesenden und skizzierte die Besonderheit des Baus.

Auf einer Grundstücksfläche von ca. 4.600 Quadratmetern entsteht ein vierstöckiger Baukörper mit einer beachtlichen Gesamtwohn- und Nutzfläche von über 5.500 Quadratmetern mit 115 Einzelzimmern an der Offenbacher Straße 13, direkt am Steinberg-Kreisel. Die ca. 20 Quadratmeter großen Räume werden mit eigenem Duschbad und WC ausgestattet. 

"hotelähnliches Ambiente"

Seniorenresidenz am Steinbergkreisel
Seniorenresidenz am Steinbergkreisel
Seniorenresidenz am Steinbergkreisel

„Bei der Bauweise legen wir als Bauherr viel Wert auf ein hotelähnliches Ambiente“, so Johannesmann. Es solle nicht nach Krankenhaus oder Pflege, sondern nach Hotel für die Bewohnerschaft aussehen. Bei der Konzeption achtet der Bauherr darauf, dass das Haus für Nachbarn, Besucher und Angehörige offen ist. Ein zentrales Café stellt einen Raum der Begegnung dar. Die hauseigene Küche liefert dafür frisch zubereitete Speisen. Ein hauseigener Friseursalon und eine großzügig angelegte Gartenanlage ergänzen das Angebot der Residenz.

Bürgermeister Jürgen Rogg, der auch bereits zum Spatenstich Mitte 2017 anwesend war, sprach von einem „Langläuferprojekt“ – erste Planungen bestehen seit 2011 -, das in den letzten Monaten den „Turbo eingeschaltet hat“. 

Die Verwaltung, im Besonderen der Fachbereich Soziale Dienste, hat im Vorfeld viel Wert auf ein zeitgemäßes Betreiberkonzept gelegt, welches sich an den Bedürfnissen eines modernen Seniorenheimes orientiert. Dabei mitgewirkt und mitdiskutiert haben auch die Stadtverordneten und der engagierte Dietzenbacher Seniorenbeirat. Zum Richtfest waren auch Vertreter des Beirates anwesend, um sich vom Fortschritt des zweiten Seniorenheimes in der Kreisstadt ein Bild machen zu können. „Wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit mit dem Betreiber“, sagte Wolfgang Altenburg, Vorsitzender des Beirates, am Rande der feierlichen Zeremonie.

Auch aus dem Blickwinkel des Wirtschaftsförderers freute sich Bürgermeister Rogg über die ca. 70 neuen Arbeitsplätze, die geschaffen werden.
Betreiben wird das Haus zukünftig die Doreafamilie. Geschäftsführer Karsten Matzat sagte in seiner Rede: „Wir versuchen eine familiäre Atmosphäre zu schaffen und haben das Ziel, dass sich die Bewohner wohlfühlen und den letzten Lebensabschnitt in Würde verbringen.“

Nach Beendigung der regen Bautätigkeit in diesem Bereich werden die rot-weißen Plastiksteine, umgangssprachlich auch Lego-Steine genannt, am Steinberg-Kreisel entfernt und die Verkehrsführung in ähnlicher Form final mit Bordsteinen, Pflasterungen und Grünflächen ausgebaut.

Ihr Klick zum Open-Air-Kino


Seitenanfang Seite drucken