Hilfsnavigation

Volltextsuche


Wappen der Kreisstadt Dietzenbach
Ihr Kontakt zu uns
Stadtverwaltung

Kreisstadt Dietzenbach
Europaplatz 1
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 373-0
Fax.: 06074 373 206

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
Ihr Weg zu uns
 

Kreisstadt Dietzenbach in Facebook
Die Kreisstadt Dietzenbach informiert Sie auch in Facebook - Schauen Sie doch mal vorbei!
Facebook und mehr 
Buntes Programm

Strahlende Bühne im Capitol
Strahlende Bühne im Capitol
Capitol
Ob Kleinkunst, Klassik oder Theater - das kulturelle Programm in Dietzenbach lässt keine Wünsche offen. mehr 
Tagungen und Kultur

Eingang zu Bürgerhaus und Ratsstube
Eingang zu Bürgerhaus und Ratsstube
Bürgerhaus bei Nacht
Das Bürgerhaus bietet als Kultur- und Tagungszentrum ein vielseitiges Programm an Veranstaltungen. Auch als Versammlungsstätte mit modernster Technik ist das Haus weit über die Region hinaus bekannt. mehr 
Lesen macht Spaß

Aufgeschlagenes Buch
Aufgeschlagenes Buch
Fernleihe
Unsere Stadtbücherei hat viel zu bieten. Neben der Möglichkeit, sich spannende und informative Medien auszuleihen, stehen auch regelmäßig interessante Veranstaltungen auf dem Programm. mehr 
 
Unser Wetter

Kommunales Kino

Geplant ist Kino ab Herbst im Bürgerhaus & ab 2018 wieder Open Air...

Logo Wir Retten unser Kino
Logo Wir Retten unser Kino
Logo Wir Retten unser Kino

Die Kampagne „Wir retten unser Kino“ ist auf der Zielgeraden. Dank vieler Kinobegeisterter, die sich für „ihr“ Kino eingesetzt haben, wird das kommunale Kino im Bürgerhaus voraussichtlich im Herbst 2017 wieder seine Türen öffnen. Erfreulich ist auch, dass eine Wiedereröffnung des beliebten Open-Air-Kinos geplant ist. Ab 2018 ist wieder das einzigartige Filmvergnügen im Liegestuhl unter Sternenhimmel im Waldschwimmbad beabsichtigt.

Kino D
Atmosphärisches Filmvergnügen im KINO D

Notwendig wurde die vielschichtige Rettungsaktion, die etwa zwei Jahre andauerte, aufgrund der digitalen Entwicklung. Denn die vorhandene Technik zum Vorführen von Filmen war nicht mehr zeitgemäß, um aktuelle Filme zu zeigen. Es wurde unabdingbar für den Weiterbetrieb des Kinos, auf die digitale Technik umzusteigen. Dies bedeutet eine Investition im höheren fünfstelligen Bereich. Für die Komplettfinanzierung dieser freiwilligen Ausgaben stehen in einer Schutzschirmkommune, wie Dietzenbach, die notwendigen Mittel im städtischen Haushalt nicht zur Verfügung.

... dank Fördermitteln, den "Kinorettern"...

Kino retter
Kino retter
Kinoretter

Da das Kino jedoch einen hohen Stellenwert für das kulturelle Angebot Dietzenbachs und auch bereits eine Jahrzehntelange Tradition besitzt, wurde das Konzept „Wir retten unser Kino“ erarbeitet. Das Konzept beinhaltet drei Säulen der Finanzierung.

Die erste Säule sind staatliche Fördermittel aus dem Kommunalen Investitionsprogramm (KIP) in Höhe von 47.000 Euro. Diese sind bereits bewilligt. Die zweite und aus Sicht des Bürgerhauses wichtigste Säule, sind die ehrenamtlichen Aktivitäten aus der Bevölkerung. So wurden Firmen und Privatpersonen zu sogenannten „Kinorettern“.

Allein durch eine Crowdfunding-Aktion, die maßgeblich von den Dietzenbachern Timo Hellmund und Oliver Seib ehrenamtlich initiiert und koordiniert wurde, sind dank den beiden gut 130 Spender und über 7.000 Euro zusammengekommen. Außerhalb des Crowdfunding sind weitere Spenden auf einem dafür eingerichteten Konto eingegangen, so dass insgesamt fast 11.000 Euro zur Rettung auf diesem Wege eingenommen werden konnten.

Diese Gelder sind natürlich dem Spenderwillen entsprechend zweckgebunden und gehen zu 100 Prozent in die Reaktivierung des Kinos. Die Spender und die Spendenaktion werden wie angekündigt noch öffentlichkeitswirksam in der Presse und im Internet vorgestellt. Dies ist im Laufe des zweiten Quartals vorgesehen. Auch der Versand der restlichen „Dankeschöns“ wird momentan vorbereitet.

... und Mitteln aus dem städtischen Haushalt

Open-Air-Kino in Dietzenbach
Open-Air-Kino in Dietzenbach
Open-Air-Kino in Dietzenbach

Die dritte und letzte Säule, die die Zukunft des kommunalen Kinos stemmen soll, bezieht sich auf den finanziellen Eigenanteil der Stadt. Eine sogenannte Entsperrung der Haushaltsmittel ist für Juni 2017 vorgesehen.

Die im Zuge der Kampagne initiierte Ideenwerkstatt wird es auch zukünftig wieder öffentlich geben, um die Ideen und das Engagement der Kinofans weiterhin bei der Entwicklung „ihres“ Kinos zu berücksichtigen. „Ohne den großartigen Einsatz der ehrenamtlichen „Kinoretter“ wären wir heute nicht an dem Punkt, an dem wir sagen können, ab Herbst 2017 läuft voraussichtlich das Kino im wahrsten Sinne des Wortes wieder“, so Bürgermeister und Kulturdezernent Jürgen Rogg.


http://www.facebook.com/pages/Stadtportal-Dietzenbach/183323078473124?ref=hl
Seitenanfang Seite drucken