Hilfsnavigation

Volltextsuche


Ihr Kontakt zu uns
Stabsstelle Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Fachbereich 19
Europaplatz 1
63128 Dietzenbach

Fax.: 06074 / 373 9 260

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
RSS-Feed abonnieren
RSS-Feeds der Kreisstadt Dietzenbach
RSS-Feeds der Kreisstadt Dietzenbach abonnieren und immer gut informiert sein

Wenn Sie keine Mitteilungen mehr verpassen möchten, nutzen Sie unseren RSS-Feed

Mehr Informationen und weitere RSS-Feeds finden Sie hier


Kreisstadt Dietzenbach in Facebook
Die Kreisstadt Dietzenbach informiert Sie auch in Facebook - Schauen Sie doch mal vorbei!
Facebook und mehr 
 

Pressemitteilungen






Bürgerenagement: Baumspende für die Brunnengasse

Die Städtischen Betriebe informieren

Baumspende Kowol
Die engagierte Dietzenbacherin Frau Kowol (2. von rechts) spendet zwei Amberbäume.
Baumspende

Zwei neue grüne Sauerstoffspender schmücken seit Anfang dieser Woche die Brunnengasse in Dietzenbach. Die neuen Schattenspender hat die engagierte Bürgerin Frau Kowol aus Eigeninitiavite gespendet. “Grünflächen machen eine Stadt wünderschön. Ich lege viel Wert auf das Grüne und habe mir schon vor einiger Zeit vorgenommen, Bäume zu spenden”, erklärt Frau Kowol.  Die Dietzenbacherin hat sogar vor zwanzig Jahren in Abstimmung mit der Stadt bereits einen Ginkgo-Baum und einen Kastanien-Baum im Stadtgebiet selbst eingepflanzt.

Den Standort für die neue Bäume sowie die passende Baumsorte hat der Bereichsleiter der Grünflächenbewirtschaftung Stefan Rogge in Abstimmung mit Frau Kowol ausgesucht. “Stadtbäume sind viel Stress ausgesetzt: Hitze, Streusalz, Abgase und Platzmangel. Diese Faktoren müssen bei der Auswahl der Standorte und der Baumsorte  berücksichtig werden”, erklärt Rogge. So haben sich die Dietzenbacher für zwei  Amberbäume entschieden. “Aufgrund seiner Resistenz gegenüber Wärme, Trockenheit und Abgase wird der Amberbaum zunehmend im innerstädtischen Bereich gepflanzt”, erklärt Rogge. Zudem ist der Amberbaum ein toller Blickfang: Im Frühjahr steht der Laubbaum in seiner Blüte und bietet Insekten einen schönen Lebensraum. “Besonders beliebt sind die Bäume aber im Herbst” ergänzt Rogge. “Da  zeigen sich seine Blätter in der Regel in einem fulminanten Rot und leuchten weithin sichtbar“, so Rogge weiter.

 Das Einpflanzen und die Pflege der neuen Bäume übernehmen die Städtische Betriebe. Das Team der Grünflächenbewirtschaftung wird im Laufe dieser Woche unter beiden Jungbäumen eine Staudenbepflanzung vornehmen. “Die Staudenfläche  sieht nicht nur hübsch aus, sondern bietet verschiedene Insekten wie Bienen und Hummeln zahlreiche Nahrung“, erklärt Stefan Rogge. “Durch die unterschiedlichen Staudenarten wird auf der Fläche Biodiversität entstehen”, so Rogge weiter.

Anerkennung für die Unterstützung durch Namensschild

Als Anerkennung für die Unterstützung wurden beide Bäume mit einem Namensschild von der Spenderin versehen. “Bäume verbessern das Stadtklima, machen das Stadtbild lebendig und bieten Vögel und Insekten einen Lebensraum. Wir freuen uns über jeden neuen Baum und möchten uns ganz herzlich bei Frau Kowol für die tolle Spende bedanken”,  so Michael Würz, Leiter des technischen Bereichs bei den Städtischen Betrieben.

Alle Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen oder  Vereine haben in Dietzenbach jederzeit die Möglichkeit, Bäume für die Stadt zu spenden. Interessierte können sich gerne bei den Städtischen Betrieben, gerne direkt unter stefan.rogge@dietzenbach.de  , melden.


http://www.facebook.com/pages/Stadtportal-Dietzenbach/183323078473124?ref=hl
Seitenanfang Seite drucken